Flugroboter überwachen Baufortschritt

Beim Bau eines neuen Basketballstadion im US-amerikanischen Sacramento setzt man auf eine Projektüberwachung aus der Luft: Einmal täglich überfliegt ein autonomer Flugroboter die Baustelle. Mithilfe eines von der Universität Illinois entwickelten Programms werden die Filmaufnahmen anschließend in ein 3D-Bild konvertiert und von einer Software mit den digitalen Bauplänen des Stadions und der Zeitplanung für die einzelnen Abschnitte verglichen. Dadurch kann fast in Echtzeit kalkuliert werden, ob der veranschlagte Bauzeitplan eingehalten wird, in dem Projektbereiche, die hinter dem kalkulierten Zeitplan zurückliegen, markiert werden, oder Effizienzfortschritte sichtbar werden. Zudem kann das Programm auch anzeigen, wie verschiedene Subunternehmer zusammenarbeiten.

Die Entwicklung soll dabei helfen, die Effizienz im Bauwesen zu verbessern, da die Bauindustrie im Vergleich mit anderen Branchen bei der Produktivität zurückliegt. Die neue Entwicklung soll vor allem dabei helfen, einzuschätzen, wie sich einzelne Verzögerungen in einem Bereich auf das Gesamtprojekt auswirken können.

© 2015 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de |Impressum |Kontakt |Datenschutzerklärung |Inhaltsverzeichnis

© Autonomik4 11/23/2015 15:57 - Alle Rechte vorbehalten.