Neue Publikation zur Zukunft der Arbeit in Industrie 4.0

Basierend auf Ergebnissen der Begleitforschung zum Technologieprogramm „AUTONOMIK für Industrie 4.0“ ist das Buch "Zukunft der Arbeit in Industrie 4.0" erschienen, in dem sich verschiedene Experten mit neuen Perspektiven und offenen Fragen auseinander setzen. Dabei wird deutlich, dass technische Neuerungen und Möglichkeiten nur einen Teil des Fortschritts ausmachen, es im Wesentlichen aber um die Menschen und ihre Organisationen geht.

Im Hinblick auf die Gestaltungspraxis kommt dabei der Dimension ‚Organisation‘ besondere Bedeutung zu. Über die inner- und zwischenbetriebliche Organisation werden Wertschöpfungsprozesse realisiert.

Die Ausgestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation – und insbesondere die damit verbundene Arbeitsteilung und -kombination – ist der wesentliche Einflussfaktor für die Qualität der Arbeit im Hinblick auf die arbeitenden Menschen; zentrale Kriterien der Qualität der Arbeit, wie etwa Persönlichkeits- und Lernförderlichkeit, werden hauptsächlich von solchen organisationalen Parametern bestimmt.

Das Buch ist als Open-Access-Publikation im Springer-Verlag erschienen und kann unter folgendem Link kostenfrei heruntergeladen werden: http://link.springer.com/chapter/10.1007%2F978-3-662-45915-7_15


 

© 2015 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de |Impressum |Kontakt |Datenschutzerklärung |Inhaltsverzeichnis

© Autonomik4 11/23/2015 15:57 - Alle Rechte vorbehalten.